KEIMFREI HANDDESINFEKTION

5,49 

Produkt enthält: 30 ml

Kategorie:

Beschreibung

[DEU]

Produktbeschreibung

KEIMFREI HANDDESINFEKTION ist eine gut händelbare Handdesinfektion – ideal für den lokalen Arbeitsplatz aber auch für die Handtasche. KEIMFREI hat eine langanhaltende, antimikrobielle Wirkung und ist trotz zuverlässiger, Ethanolbasis sehr hautverträglich. Dies wir durch einen speziellen Biopolymerkomplex gewährleistet, der neben einer antimikrobiellen, filmbildenden Wirkung – also ein Schutzfilm – den zellmembrankomplex der Haut regeneriert. KEIMFREI BESEITIGT BIS ZU 99,9% ALLER BAKTERIEN, PILZE UND SPEZIELLER VIREN.

Kurz notiert …

  • SARS-CoV-2-präventiv
  • Bakterizid
  • Fungizid
  • Begrenzt viruzid
  • Hautschonende Desinfektion für den häufigen, alltäglichen Gebrauch
  • Nachhaltiger Schutz: Nach dem Auftragen langanhaltend antimikrobielle und antibakterielle Eigenschaften.
  • Hautverträglich durch speziellen Biopolymer-Komplex.
  • Angenehmer Pfirsichduft.
  • Dermatologisch getestet.

Inhaltsstoffe:  Ethanol (>76%), Chitosan Salicylate Caprylic / Capric Triglyceride, Aqua, Parfum.
Hauptwirkstoff:
Ethanol.

ETHANOL: Antimikrobielle Komponente

CHITOSAn SALICYLATE: Juckreiz linderndes, hautregenerierendes Biopolymer mit Schutzfilmbildung und  unterstützend keimdeduzierender Wirkung.

CAPRYLIC CAPRIC TRIGLYCERIDE: Haarschonende MCT-ÖL-Komponente mit hautregenerativer Wirkung. Wirkt gleichsam antiseptisch.

AQUA: Weitere Trägerbasis.

Parfum: Als Duft kommt ein milder Pfirsichduft zum Einsatz. 

Anwendung …

Eine ausreichende Menge (mindestens 3ml-5mL – entspricht 3-5 Hüben) auf den trockenen Händen – auch zwischen den Finger und an den Handgelenken – gründlich verreiben bis das Mittel vollständig eingezogen ist. Mindestens 30 Sekunden einwirken lassen. Bei professioneller Anwendung sind die Hände nach DIN ISO 1500 zu desinfizieren.

Handdesinfektion nach DIN EN 1500:

Die Hände gelten als einer der wichtigsten Übertragungsvehikel von Krankheitserregern. Deshalb gehört die Händehygiene zu den wichtigsten Maßnahmen zur Verhütung von Infektionen. Als Voraussetzung für die Händehygiene dürfen keine Schmuckstücke (z.B. Uhren, Ringe) getragen werden. Fingernägel sollen kurz gehalten werden und die Fingerkuppe nicht überragen, um Perforationen von Handschuhen zu vermeiden.

Eine Händewaschung erfolgt vor Arbeitsbeginn und nach vorausgehender Desinfektion zum Arbeitsende mit Wasser und Seife  – als vor und nach jedem bedienten Kunden. Konkret ist wie folgt vorzugehen:

    1. VOR jedem Händewaschen erfolgt eine Händedesinfektion mit KEIMFREI. 
    2. Die Hände nun gründlich mit GRÜNDLICH waschen.
    3. Das Abtrocknen erfolgt mit Einmalhandtüchern.
    4. Die Hände sind nun mit 1-2 Hüben FÜRSORGLICH einzukremen 

Die Anwendung des Desinfektionsmittels erfolgt dabei (ohne die Hände zu waschen) vor und nach jedem Dienstleistungsfaktor. Die hygienische Händedesinfektion muss grundsätzlich auf trockenen Händen erfolgen. Während des gesamten Ablaufes der hygienischen Händedesinfektion ist darauf zu achten, dass die Hände vom Desinfektionsmittel benetzt sind. Um eine ausreichende Desinfektion über 30 Sekunden Einwirkzeit sicher zu stellen, bedarf es 3 bis 5 ml Händedesinfektionsmittel..

Das Händedesinfektionsmittel muss gründlich in die Hautoberfläche eingerieben werden. Problemzonen wie Nagelfalze, Fingerzwischenräume, Daumen und Daumengrundgelenk sowie Fingerkuppen verdienen besondere Beachtung. Um eine vollständige Benetzung sicherzustellen, empfiehlt sich die Anwendung einer  standardisierten Einreibemethode:

    1. Handfläche auf Handfläche.
    2. Rechte Handfläche über linkem Hand- rücken und linke Handfläche über rechtem Handrücken.
    3. Handfläche auf Handfläche mit verschränk- ten, gespreizten Fingern.
    4. Außenseite der Finger auf gegenüber- liegende Handfläche mit verschränkten Fingern
    5. Kreisendes Reiben des rechten Daumens in der geschlossenen linken Handfläche und umgekehrt.
    6. Kreisendes Reiben hin und her mit geschlossenen Fingerkuppen der rechten Hand in der linken Handfläche und umgekehrt

Registrierung:

Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin – Bundesstelle für Chemikalien

BAuA-Reg.-Nr.: N-103250

[TUR]

Produktbeschreibung

KEIMFREI HANDDESINFEKTION ist eine gut händelbare Handdesinfektion – ideal für den lokalen Arbeitsplatz aber auch für die Handtasche. KEIMFREI hat eine langanhaltende, antimikrobielle Wirkung und ist trotz zuverlässiger, Ethanolbasis sehr hautverträglich. Dies wir durch einen speziellen Biopolymerkomplex gewährleistet, der neben einer antimikrobiellen, filmbildenden Wirkung – also ein Schutzfilm – den zellmembrankomplex der Haut regeneriert. KEIMFREI BESEITIGT BIS ZU 99,9% ALLER BAKTERIEN, PILZE UND SPEZIELLER VIREN.

Kurz notiert …

  • SARS-CoV-2-präventiv
  • Bakterizid
  • Fungizid
  • Begrenzt viruzid
  • Hautschonende Desinfektion für den häufigen, alltäglichen Gebrauch
  • Nachhaltiger Schutz: Nach dem Auftragen langanhaltend antimikrobielle und antibakterielle Eigenschaften.
  • Hautverträglich durch speziellen Biopolymer-Komplex.
  • Angenehmer Pfirsichduft.
  • Dermatologisch getestet.

Inhaltsstoffe:  Ethanol (>76%), Chitosan Salicylate Caprylic / Capric Triglyceride, Aqua, Parfum.
Hauptwirkstoff:
Ethanol.

ETHANOL: Antimikrobielle Komponente

CHITOSAn SALICYLATE: Juckreiz linderndes, hautregenerierendes Biopolymer mit Schutzfilmbildung und  unterstützend keimdeduzierender Wirkung.

CAPRYLIC CAPRIC TRIGLYCERIDE: Haarschonende MCT-ÖL-Komponente mit hautregenerativer Wirkung. Wirkt gleichsam antiseptisch.

AQUA: Weitere Trägerbasis.

Parfum: Als Duft kommt ein milder Pfirsichduft zum Einsatz.

Anwendung …

Eine ausreichende Menge (mindestens 3ml-5mL – entspricht 3-5 Hüben) auf den trockenen Händen – auch zwischen den Finger und an den Handgelenken – gründlich verreiben bis das Mittel vollständig eingezogen ist. Mindestens 30 Sekunden einwirken lassen. Bei professioneller Anwendung sind die Hände nach DIN ISO 1500 zu desinfizieren.

Handdesinfektion nach DIN EN 1500:

Die Hände gelten als einer der wichtigsten Übertragungsvehikel von Krankheitserregern. Deshalb gehört die Händehygiene zu den wichtigsten Maßnahmen zur Verhütung von Infektionen. Als Voraussetzung für die Händehygiene dürfen keine Schmuckstücke (z.B. Uhren, Ringe) getragen werden. Fingernägel sollen kurz gehalten werden und die Fingerkuppe nicht überragen, um Perforationen von Handschuhen zu vermeiden.

Eine Händewaschung erfolgt vor Arbeitsbeginn und nach vorausgehender Desinfektion zum Arbeitsende mit Wasser und Seife  – als vor und nach jedem bedienten Kunden. Konkret ist wie folgt vorzugehen:

    1. VOR jedem Händewaschen erfolgt eine Händedesinfektion mit KEIMFREI.
    2. Die Hände nun gründlich mit GRÜNDLICH waschen.
    3. Das Abtrocknen erfolgt mit Einmalhandtüchern.
    4. Die Hände sind nun mit 1-2 Hüben FÜRSORGLICH einzukremen

Die Anwendung des Desinfektionsmittels erfolgt dabei (ohne die Hände zu waschen) vor und nach jedem Dienstleistungsfaktor. Die hygienische Händedesinfektion muss grundsätzlich auf trockenen Händen erfolgen. Während des gesamten Ablaufes der hygienischen Händedesinfektion ist darauf zu achten, dass die Hände vom Desinfektionsmittel benetzt sind. Um eine ausreichende Desinfektion über 30 Sekunden Einwirkzeit sicher zu stellen, bedarf es 3 bis 5 ml Händedesinfektionsmittel..

Das Händedesinfektionsmittel muss gründlich in die Hautoberfläche eingerieben werden. Problemzonen wie Nagelfalze, Fingerzwischenräume, Daumen und Daumengrundgelenk sowie Fingerkuppen verdienen besondere Beachtung. Um eine vollständige Benetzung sicherzustellen, empfiehlt sich die Anwendung einer  standardisierten Einreibemethode:

    1. Handfläche auf Handfläche.
    2. Rechte Handfläche über linkem Hand- rücken und linke Handfläche über rechtem Handrücken.
    3. Handfläche auf Handfläche mit verschränk- ten, gespreizten Fingern.
    4. Außenseite der Finger auf gegenüber- liegende Handfläche mit verschränkten Fingern
    5. Kreisendes Reiben des rechten Daumens in der geschlossenen linken Handfläche und umgekehrt.
    6. Kreisendes Reiben hin und her mit geschlossenen Fingerkuppen der rechten Hand in der linken Handfläche und umgekehrt

Kayıt:

Federal İş Sağlığı ve Güvenliği Enstitüsü – Federal Kimyasallar Dairesi

BAuA Kayıt No: N-103250

[UKR]

Produktbeschreibung

KEIMFREI HANDDESINFEKTION ist eine gut händelbare Handdesinfektion – ideal für den lokalen Arbeitsplatz aber auch für die Handtasche. KEIMFREI hat eine langanhaltende, antimikrobielle Wirkung und ist trotz zuverlässiger, Ethanolbasis sehr hautverträglich. Dies wir durch einen speziellen Biopolymerkomplex gewährleistet, der neben einer antimikrobiellen, filmbildenden Wirkung – also ein Schutzfilm – den zellmembrankomplex der Haut regeneriert. KEIMFREI BESEITIGT BIS ZU 99,9% ALLER BAKTERIEN, PILZE UND SPEZIELLER VIREN.

Kurz notiert …

  • SARS-CoV-2-präventiv
  • Bakterizid
  • Fungizid
  • Begrenzt viruzid
  • Hautschonende Desinfektion für den häufigen, alltäglichen Gebrauch
  • Nachhaltiger Schutz: Nach dem Auftragen langanhaltend antimikrobielle und antibakterielle Eigenschaften.
  • Hautverträglich durch speziellen Biopolymer-Komplex.
  • Angenehmer Pfirsichduft.
  • Dermatologisch getestet.

Inhaltsstoffe:  Ethanol (>76%), Chitosan Salicylate Caprylic / Capric Triglyceride, Aqua, Parfum.
Hauptwirkstoff:
Ethanol.

ETHANOL: Antimikrobielle Komponente

CHITOSAn SALICYLATE: Juckreiz linderndes, hautregenerierendes Biopolymer mit Schutzfilmbildung und  unterstützend keimdeduzierender Wirkung.

CAPRYLIC CAPRIC TRIGLYCERIDE: Haarschonende MCT-ÖL-Komponente mit hautregenerativer Wirkung. Wirkt gleichsam antiseptisch.

AQUA: Weitere Trägerbasis.

Parfum: Als Duft kommt ein milder Pfirsichduft zum Einsatz.

Anwendung …

Eine ausreichende Menge (mindestens 3ml-5mL – entspricht 3-5 Hüben) auf den trockenen Händen – auch zwischen den Finger und an den Handgelenken – gründlich verreiben bis das Mittel vollständig eingezogen ist. Mindestens 30 Sekunden einwirken lassen. Bei professioneller Anwendung sind die Hände nach DIN ISO 1500 zu desinfizieren.

Handdesinfektion nach DIN EN 1500:

Die Hände gelten als einer der wichtigsten Übertragungsvehikel von Krankheitserregern. Deshalb gehört die Händehygiene zu den wichtigsten Maßnahmen zur Verhütung von Infektionen. Als Voraussetzung für die Händehygiene dürfen keine Schmuckstücke (z.B. Uhren, Ringe) getragen werden. Fingernägel sollen kurz gehalten werden und die Fingerkuppe nicht überragen, um Perforationen von Handschuhen zu vermeiden.

Eine Händewaschung erfolgt vor Arbeitsbeginn und nach vorausgehender Desinfektion zum Arbeitsende mit Wasser und Seife  – als vor und nach jedem bedienten Kunden. Konkret ist wie folgt vorzugehen:

    1. VOR jedem Händewaschen erfolgt eine Händedesinfektion mit KEIMFREI.
    2. Die Hände nun gründlich mit GRÜNDLICH waschen.
    3. Das Abtrocknen erfolgt mit Einmalhandtüchern.
    4. Die Hände sind nun mit 1-2 Hüben FÜRSORGLICH einzukremen

Die Anwendung des Desinfektionsmittels erfolgt dabei (ohne die Hände zu waschen) vor und nach jedem Dienstleistungsfaktor. Die hygienische Händedesinfektion muss grundsätzlich auf trockenen Händen erfolgen. Während des gesamten Ablaufes der hygienischen Händedesinfektion ist darauf zu achten, dass die Hände vom Desinfektionsmittel benetzt sind. Um eine ausreichende Desinfektion über 30 Sekunden Einwirkzeit sicher zu stellen, bedarf es 3 bis 5 ml Händedesinfektionsmittel..

Das Händedesinfektionsmittel muss gründlich in die Hautoberfläche eingerieben werden. Problemzonen wie Nagelfalze, Fingerzwischenräume, Daumen und Daumengrundgelenk sowie Fingerkuppen verdienen besondere Beachtung. Um eine vollständige Benetzung sicherzustellen, empfiehlt sich die Anwendung einer  standardisierten Einreibemethode:

    1. Handfläche auf Handfläche.
    2. Rechte Handfläche über linkem Hand- rücken und linke Handfläche über rechtem Handrücken.
    3. Handfläche auf Handfläche mit verschränk- ten, gespreizten Fingern.
    4. Außenseite der Finger auf gegenüber- liegende Handfläche mit verschränkten Fingern
    5. Kreisendes Reiben des rechten Daumens in der geschlossenen linken Handfläche und umgekehrt.
    6. Kreisendes Reiben hin und her mit geschlossenen Fingerkuppen der rechten Hand in der linken Handfläche und umgekehrt

 

 

Регистрация:

Федеральный институт охраны труда и здоровья – Федеральное химическое агентство.

Рег. номер BAuA: N-103250

Zusätzliche Informationen

Gewicht 0,05 kg
Größe 3 × 3 × 11 cm